Anfrage der SPD-Fraktion zum bezahlbaren Wohnraum für Auszubildenden, Praktikanten*innen und Beamtenanwärter*innen

„Der knappe bezahlbare Wohnraum stellt das Uniklinikum in Münster vor große Probleme. Bewerber sind vom hohen Preisniveau abgeschreckt.“

So konnte man im Frühjahr in den Westfälischen Nachrichten lesen.

Vor allem bezahlbarer Wohnraum ist immer schwieriger zu finden. Inzwischen berichten Firmen und große Arbeitgeber, dass es vermehrt aus diesem Grund zu Absagen potentieller Mitarbeiter kommt und somit ein Wettbewerbsvorteil als interessanter Arbeitgeber für qualifizierten Nachwuchs durch diesen Standortnachteil verloren geht.

Der angespannte Wohnungsmarkt in der Stadt Münster führt zu sehr hohen Mieten, die von Auszubildenden,  Praktikanten*innen  und Beamtenanwärter*innen  nicht oder kaum bezahlt werden können. Bei preisgünstigen Wohnungen stehen  diese jungen Menschen zusätzlich in Konkurrenz zu den vielen Studierenden in Münster.

Die SPD-Fraktion bittet die Verwaltung folgende Fragen dazu, zu beantworten:

  • Konnten Ausbildungsplätze nicht besetzt werden, weil die ausgewählten Auszubildenden, wenn sie von weiter her kommen, keinen geeigneten Wohnraum finden?
  • Gibt es Hinweise drauf, dass sich aus diesem Grunde, geeignete junge Menschen gar nicht auf einen Ausbildungsplatz in Münster bewerben?
  • Wie sieht die Situation an anderen Standorten von Einrichtungen des LWL aus?
  • Sieht die Verwaltung Möglichkeiten, selbst Wohnraum für Auszubildenden, Praktikanten*innen und Beamtenanwärter*innen zu schaffen?

Drucken E-Mail

Login Form

So finden Sie uns ...

SPD-Fraktion 
in der Landschaftsversammlung Westfalen-Lippe

Freiherr-vom-Stein-Platz 1 
48147 Münster 
Tel.: 0251 / 591-243/244 
Fax: 0251 / 591-270 
E-Mail spd(at)lwl.org

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok Ablehnen