Unglaublich! Abgelehnt!

Menstruationsartikel, wie Tampons und Binden, sollten wie Toilettenpapier und Flüssigseife zur kostenlosen Grundausstattung auf Toiletten in öffentlichen Gebäuden gehören.

Dieser Auffassung ist die SPD-Fraktion und hat einen Antrag gestellt, zu prüfen, ob und in welchem Umfang es möglich ist, kostenlose Menstruationsprodukte mittels hygienischer und vandalismussicherer Spender zur Verfügung zu stellen. Diese  Prüfung wurde von der neuen Koalition rigoros abgelehnt.  Nur auf eine Abfrage, wie eine Notversorgung mit Damenhygieneartikeln an den LWL-Förderschulen geregelt ist, wollte die neue Mehrheit sich einlassen. Das ist viel zu wenig!

Andere Länder wie Schottland, Neuseeland und Frankreich machen es vor und regeln das Bereitstellen von Menstruationsartikeln in öffentlichen Einrichtungen gesetzlich. 

Bei uns ist es leider immer noch ein Tabuthema. Das muss sich ändern, denn die Periode lässt sich nicht beeinflussen oder regulieren. Und es kommt häufig vor, dass Mädchen und Frauen von ihrer Periode unerwartet überrascht werden. In dieser Situation benötigen sie akut Menstruationsprodukte.

 

Drucken E-Mail

Optimized FB Like Button

Inklusion beim LWL

Inklusive beim LWL

LWL-Infofilm

Login Form

So finden Sie uns ...

SPD-Fraktion 
in der Landschaftsversammlung Westfalen-Lippe

Freiherr-vom-Stein-Platz 1 
48147 Münster 
Tel.: 0251 / 591-243/244 
Fax: 0251 / 591-270 
E-Mail spd(at)lwl.org