SPD-Fraktion will Kinder und Jugendliche und deren Betreuer und Betreuerinnen besser schützen!

Betreuen auf Distanz ist bei der Arbeit in den Einrichtungen der LWL-Jugendheime nicht möglich. Kinder und Jugendliche leben, arbeiten und lernen mit ihren Vertrauenspersonen in familienähnlichen Verhältnissen. Körperkontakt und Nähe sind auch in der Pandemie wichtig.

Die SPD fordert die Verwaltung auf, alles dafür zu tun, dass diese Beschäftigten bei den Impfungen eher berücksichtigt werden.  Außerdem soll den Mitarbeitenden sowie den betreuten Kindern und Jugendlichen ein Angebot zu regelmäßigen, kostenlosen Corona-Test gemacht werden.

Drucken