Was ändert sich mit dem neuen Bundesteilhabegesetz (BTHG)?

Mit dem neuen Bundesteilhabegesetz (BTHG) sollen Menschen mit Behinderung ein selbstbestimmteres Leben führen können. Um diese zu ermöglichen, werden die bisherigen Unterstützungsleistungen in existenzsichernde Leistungen und Fachleistungen aufgeteilt.

Das heißt aber auch, dass sich wichtige Zuständigkeiten ändern. Damit der Übergang für alle Beteiligten problemlos gelingt, bietet der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) auf mehreren Wegen Unterstützung an.

In diesem Video wird die Trennung der Leistungen erklärt:

http://www.lwl.org/023-download/LWL_Videoportal/Soziales/LWL-Soziales_33_Erklärfilm-Bundesteilhabegesetz_UT.mp4

Der Film erklärt die Veränderungen durch das Bundesteilhabegesetz (BTHG) in der Eingliederungshilfe und zeigt, wie man sich am besten auf die Veränderungen vorbereiten kann.

Und wenn noch Fragen offen sind gibt es auf der Seite: www.bthg2020.lwl.org viele Antworten. Außerdem wurde auf Anregung der SPD-Fraktion unter der Nummer 0251 591 5115 ein telefonisches Informationsangebot geschaltet.

 

Drucken E-Mail

Optimized FB Like Button

Inklusion beim LWL

Inklusive beim LWL

LWL-Infofilm

Login Form

So finden Sie uns ...

SPD-Fraktion 
in der Landschaftsversammlung Westfalen-Lippe

Freiherr-vom-Stein-Platz 1 
48147 Münster 
Tel.: 0251 / 591-243/244 
Fax: 0251 / 591-270 
E-Mail spd(at)lwl.org

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok Ablehnen